Angststörungen

Publikationen zu Angststörungen

 
Unbenannt   Hand, I., Lamontagne, Y. & Marks, I. M. (1974). Group exposure (flooding) in vivo for agoraphobics. The British Journal of Psychiatry, 124 (583), 588-602.
This is an author-produced electronic version of an article accepted for publication in the British Journal of Psychiatry. The definitive publisher-authenticated version is available online at http://bjp.rcpsych.org

Unbenannt   Hand, I. & Lamontagne, Y. (1976). The exacerbation of interpersonal problems after rapid phobia-removal. Psychotherapy: Theory, Research & Practice, 13 (4), 405-411.

Unbenannt   Hand, I. (1984). Verhaltenstherapie und Psychopharmaka bei Phobien? Welche Konsequenzen hat die „Entdeckung“ der Panic-Disorder wirklich für die verhaltenstherapeutische Praxis und Forschung?. In P. Götze (Hrsg.), Leitsymptom Angst (S. 127-150). Berlin: Springer.
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-93259-5_13

Unbenannt   Hand, I., Angenendt, J., Fischer, M., & Wilke, C. (1986). Exposure in-vivo with panic management for agoraphobia: Treatment rationale and longterm outcome. In I. Hand & H.-U. Wittchen (Eds.), Panic and phobias (pp. 104-127). Berlin: Springer. 
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-71165-7_11

Unbenannt   Fischer, M., Hand, I., Angenendt, J., Büttner-Westphal, H. & Manecke, C. (1988). Failures in exposure treatment of agoraphobia: Evaluation and prediction. In I. Hand & H.-U. Wittchen (Eds.),  Panic and Phobias 2 (pp. 195-208). Berlin: Springer.
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-73543-1_19

Unbenannt   Hand, I., & Schröder, G. (1989). Vagovasale Ohnmacht bei der Blut-Verletzungs-Katastrophen-(BVK-) Phobie und ihre verhaltenstherapeutische Behandlung. In I. Hand & H.-U. Wittchen (Hrsg.), Verhaltenstherapie in der Medizin (S. 196-206). Berlin: Springer. 
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-74731-1_13

Unbenannt   Hand, I. (1993). Exposition-Reaktions-Management (ERM) in der strategisch-systemischen Verhaltenstherapie. Verhaltenstherapie, 3(1), 61-65.
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel).

Unbenannt   Wieben A & Hand I. (2004). Exposition-Reaktions-Management in sensu bei einer spezifischen Phobie vor dem Verschlucken und Ersticken, mit Pavor Nocturnus. Verhaltenstherapie, 14, 43–50.
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel).

Unbenannt   Hand, I. (2013). Expositionstraining (Konfrontationstraining). In W. Senf, M. Broda & B. Wilms (Hrsg.), Techniken der Psychotherapie: Ein methodenübergreifendes Kompendium (S.164-171). Stuttgart: Thieme.
Mit freundlicher Genehmigung des Thieme Verlages (Stuttgart)

Zwangsstörungen

Publikationen zu Zwangsstörungen

 
Unbenannt
  Hand, I., Spoehring, B., & Stanik, E. (1977). Treatment of obsessions, compulsions and phobias as hidden couple-counseling. In J. Boulougouris & A. Rabavilas (eds.), The treatment of phobic and obsessive compulsive disorders (pp. 105-114). New York: Pergamon Press. 

Unbenannt
  Hand, I. (1988). Obsessive-compulsive patients and their families. In I. Falloon (ed.), Handbook of behavioral family therapy. (pp. 231-256.) New York: Guilford Press. 

Unbenannt   Hand, I. (2002). Systemische Aspekte in der Verhaltenstherapie von Zwangsstörungen. In W. Ecker (Hrsg.), Die Behandlung von Zwängen: Perspektiven für die klinische Praxis (S. 81-100). Bern: Hans Huber.
Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Hans Huber, Hogrefe AG (Bern)

Schizophrenie

Publikationen zur Schizophrenie

 
Unbenannt   Dulz, B., & Hand, I. (1986). Short-term relapse in young schizophrenics: Can it be predicted and affected by family (CFI), patient, and treatment variables? An experimental study. In M. J. Goldstein, I. Hand & K. Hahlweg (Eds.), Treatment of Schizophrenia(pp. 59-77). Berlin: Springer.
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-95496-2_6

Pathologisches Glücksspielen

Publikationen zum Pathologischen Glücksspielen

Hier finden Sie die Publikationen aus dem Spielerprojekt. Eine Gesamtübericht (Literaturverzeichnis) der wissenschaftlichen Publikationen dieses Projekts finden Sie hier.

BEITRÄGE IN FACHZEITSCHRIFTEN

Unbenannt    Hand, I., & Kaunisto, E. (1984). Multimodale Verhaltenstherapie bei problematischem Verhalten in Glücksspielsituationen („Spielsucht“). Suchtgefahren, 30 (1), 1-11. Mit freundlicher Genehmigung des Verlages Hans Huber, Hogrefe AG (Bern).
Unbenannt    Klepsch, R., Hand, I., Wlazlo, Z., Kaunisto, E., & Friedrich, B. (1987). Langzeiteffekte multimodaler Verhaltenstherapie bei krankhaftem Glücksspielen, I.: Retrospektive Katamnese der Hamburger Pilot-Studie. Suchtgefahren, 33, 137-147.  Mit freundlicher Genehmigung des Verlages Hans Huber, Hogrefe AG (Bern).
Unbenannt   Wlazlo, Z., Hand, I., Klepsch, R., Friedrich, B., & Fischer, M. (1987). Langzeiteffekte multimodaler Verhaltenstherapie bei krankhaftem Glücksspielen, II: Prospektive Katamnese der Hamburger Projekt-Studie. Suchtgefahren, 33, 148-161.  Mit freundlicher Genehmigung des Verlages Hans Huber, Hogrefe AG (Bern).
Unbenannt   Klepsch, R., Hand, I., Wlazlo, Z., Fischer, M., Friedrich, B., & Bodek, D. (1989). Langzeiteffekte multimodaler Verhaltenstherapie bei krankhaftem Glücksspielen, III: Zweite prospektive Katamnese der Hamburger Projektstudie. Suchtgefahren, 35, 35-49. Mit freundlicher Genehmigung des Verlages Hans Huber, Hogrefe AG (Bern).
Unbenannt   Hand, I. (2004). Negative und positive Verstärkung bei pathologischem Glücksspielen: Ihre mögliche Bedeutung für die Theorie und Therapie von Zwangsspektrumsstörungen. Verhaltenstherapie, 14 (2), 133-144. mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)
Unbenannt    Hand, I. (2016). Buchbesprechung „Verhaltenssüchte“. Verhaltenstherapie, 26 (1) 62-64.
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel).
Unbenannt   Hand, I. (2010). Die „Sucht-Sucht “bei Verhaltensexzessen. Warum Verhaltensexzesse nicht den Süchten zugerechnet werden sollten - Beispiel: Pathologisches Glücksspielen. Konturen, 3, 8-13.  Mit freundlicher Genehmigung der Ordenswerke des deutschen Ordens (Weyarn).
Unbenannt   Hand, I. & Kegat, S. (2013). Geldflüsse und Aktivitäten seit dem ersten Glücksspielstaatsvertrag. Wie viel, wohin, wofür und mit welchem Ergebnis? Konturen, 5, 33-39.  Mit freundlicher Genehmigung der Ordenswerke des deutschen Ordens (Weyarn).
Unbenannt   Hand, I. (2014). Verhaltensexzesse sind ätiologisch heterogenes Symptomverhalten (Leserbrief). Der Nervenarzt, 11 (85), 1436-1437. Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Heidelberg).
Unbenannt   Hand, I. (2005). Das “Spieler-Projekt” der Verhaltenstherapie-Ambulanz. UKE News, 2, 5-6.

BUCHKAPITEL

Unbenannt   Hand, I. (1997). „Zwangs-Spektrum-Störungen“ oder „Nicht-stoffgebundene Abhängigkeiten“?. In C. Mundt, M. Linden & W. Barnett (Hrsg.), Psychotherapie in der Psychiatrie (S. 209-219). Berlin: Springer.
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin).
Unbenannt   Hand, I. (1992). Pathologisches Spielen und delinquentes Verhalten. In Th. R. Payk (Hrsg.), Dissozialität: Psychiatrische und forensische Aspekte (S. 97-118). Stuttgart: Schattauer.
Mit freundlicher Genehmigung des Schattauer Verlages (Stuttgart).

FREIE BEITRÄGE

Unbenannt   South Oaks Gambling Screen (SOGS)überarbeitete Fassung von H. R. Lesieur und S. B. Blume, 1993 und Pathological Gambling-Modification of the Yale-Brown Obsessive-Compulsive Scale (PG-YBOCS) von C. DeCaria und E. Hollander, 1998 Autorisierte deutsche Übersetzung und Bearbeitung: Julia Cremer, Michael Zorawski, Iver Hand. Die Fragebögen stellen die AutorInnen zur kostentfreien Nutzung zur Verfügung. Die Autorisierung der OriginalautorInnen liegt vor. Bei Nutzung bitte Quellenangabe.
Unbenannt   Schmidt, O., Albrecht, R. & Hand, I. (2007). Pathologische Glücksspieler in Suchtberatung vs. Verhaltenstherapie. Nicht publiziert.

KONGRESSVORTRÄGE

Unbenannt   Hand, I. (2008). Excessive Behaviours are not Addictions. Kongressvortrag7th European Conference on Gambling Studies and Policy Issues, Nova Goriza, 2008. 
Unbenannt   Hand, I. (2010). Pathologisches Glücksspiel -Sucht oder Verhaltensexzess. Bayerischer Fachkongress zur Versorgung pathologischer Glücksspieler, München, 2010.
Unbenannt   Hand, I. & Kegat, S. (2012). Money Flows since the State Treaty regarding Gambling in Germany. EASG Conference, Loutraki, 2012.
Unbenannt   Hand, I. (2013). Pathologisches Glücksspielen - Sucht oder Neurose?. Pro Con-Debatte DGPPN Kongress, Berlin, 2013.

Grundlagen der VT

 
Unbenannt
  Hand, I. (1989). Verhaltenstherapie und kognitive Therapie in der Psychiatrie. In I. Hand & H.-U. Wittchen (Hrsg.), Verhaltenstherapie in der Medizin (S. 17-41). Berlin: Springer.
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-74731-1_2 

Unbenannt
  Hand, I., & Wittchen, H.-U. (1991). VERHALTENSTHERAPIE - Aufgaben, Ziele, Erwartungen. Verhaltenstherapie, 1 (1), 3-5.
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)

Unbenannt
  Hand, I., & Wittchen, H.-U. (1992). Verhaltenstherapie - Aufgaben, Ziele und Erwartungen erreicht?. Verhaltenstherapie, 2 (1), 4-5. 
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)

Unbenannt
  Hand, I. (1997). Editorial. Verhaltenstherapie 7 (1), 4. 
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)

Unbenannt
  Hand, I. (2002). Behaviour Therapy In Pritz, A. (Ed.), Globalized psychotherapy (pp. 635-645). Wien: Facultas.
Mit freundlicher Genehmigung des Facultas Verlages (Wien)

Unbenannt
  Hand, I. (2010). VERHALTENSTHERAPIE - 20 Jahre auf Kurs in bewegter See. Verhaltenstherapie, 20 (1), 5-6. 
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)

Unbenannt

  Hand, I. (2013). Expositionstraining (Konfrontationstraining). In W. Senf, M. Broda & B. Wilms (Hrsg.), Techniken der Psychotherapie: Ein methodenübergreifendes Kompendium (S.164-171). Stuttgart: Thieme.
Mit freundlicher Genehmigung des Thieme Verlages (Stuttgart)

Unbenannt
  Hand, I., Schroeder-Hartwig, K., Weiss, A., & Friedrich, B. (2014). Verhaltens «Therapeuten» aus der Kranken «Pflege» - 30 Jahre Modellprojekt an der Verhaltenstherapie-Ambulanz des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Verhaltenstherapie, 24 (3), 193-200. 
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)

Unbenannt
  Hand, I. (2014). Verhaltenstherapie-Panta Rhei? 15 Jahre Psychotherapeutengesetz - and Where Are We?. Verhaltenstherapie, 24 (3), 151-155. 
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel)

Rezensionen zu Hand: "Strategisch-systemische Aspekte der Verhaltenstherapie"

 

Rezensionen zu Hand:

"Strategisch-systemische Aspekte der Verhaltenstherapie"

 
iver hand buch   Hand, I. (2007). 
Strategisch-systemische Aspekte der Verhaltenstherapie.
Springer-Verlag. (ISBN 978-3-211-25219-2)

 

 

 

Rezension von Prof. Dr. med. Anil Batra/  Ärzteblatt 09/2008
Zur Besprechung

Buchbesprechung von Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Heekerens / socialnet.de 01/2009
Zur Besprechung

Buchbesprechung von Prof. Dr. med Horst Kächele Psychotherapeut 2009 · 54:230–231
Zur Besprechung

Buchbesprechung von Univ. Doz. Martin Kopp/ Observer 06/2008
Zur Besprechung

Rezension von Prof. Dr. Dirk Revenstorf/ Psychotherapie 13. Jahrg. 2008, Bd. 13, Heft 2
Zur Besprechung

Presse: Interviews und Medienberatung

Medienberatung

Medienberatung für folgende Themen:

 Verhaltenstherapie
 Angsterkrankungen
 Zwangserkrankungen
 Depressionen
 Impulskontrollstörungen
 Pathologisches Glücksspielen ("Spielsucht")
 Pathologisches Kaufen ("Kaufsucht")
 Trichotillomanie (krankhaftes Haareausdrehen)
 Kleptomanie
 Onychophagie (krankhaftes Nägelkauen)

Für Interviewanfragen, Medienberatung, etc. senden Sie eine Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Wir melden uns unverzüglich zurück.

Hier eine kleine Auswahl an Interviews mit Prof. Dr. med. Iver Hand:

Aktienmarkt | DAX knackt historische Rekordmarke
detektor.fm-13.02.2015

Glücksspiel : UKE-Wissenschaftler entwickeln Konzepte gegen ...
Hamburger Abendblatt-28.08.2014

Die Sache mit der Angst am Arbeitsplatz
der Standard.at-13.07.2012

Der Albtraum vom Glück
Stern-14.02.2008

Studenten in Panik: Feind in meinem Kopf
Spiegel Online-18.07.2008

Nägelkauen: Knabbern, bis das Blut kommt
Stern-06.12.2008

Ursachen und Behandlungsmethoden
ORF.at-01.12.2005

Kritik an Therapiestudien

 

Publikationen: Kritik an Therapiestudien

 
Unbenannt
  Hand, I. (1991). Die Berner Therapievergleichsstudie: Was sollte verglichen werden, was wurde verglichen - was wurde gefolgert und was kann gefolgert werden. Zeitschrift für klinische Psychologie, 20 (3), 280-297.
Unbenannt
  Hand, I. (2015). Panikstörung, Agoraphobie und Exposition - Forschungsbedarf wofür und für wen? Verhaltenstherapie, 25, 312-315.
Mit freundlicher Genehmigung des S. Karger Verlages (Basel). 
Unbenannt   Hand, I. (2014). Verhaltensexzesse sind ätiologisch heterogenes Symptomverhalten. Der Nervenarzt, 11 (85), 1436-1437.
Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages (Berlin, Heidelberg); The final publication is available at Springer via: http://dx.doi.org/10.1007/s00115-014-4033-7

Fragen zu Copyright und Nutzungsrechten bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden Sie das vollständige Publikationsverzeichnis des Spielerprojektes.

Textgröße ändern:

Back to top